Work & Life

Soziales Engagement – Weihnachten im Schuhkarton

Was bedeutet für uns Work-Life-Balance? Der erste Gedanke ist immer die Vereinbarkeit von Job und Privatleben, das oft mit dem Familienleben gleichgesetzt wird. Diese  einfache Antwort wird dem komplexen Thema der Work-Life-Balance nicht gerecht, denn es beinhaltet noch weitaus mehr.

Eine umfassende Definition bietet das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend folgendermaßen:

„Work-Life-Balance bedeutet eine neue, intelligente Verzahnung von Arbeits- und Privatleben vor dem Hintergrund einer veränderten und sich dynamisch verändernden Arbeits- und Lebenswelt. Betriebliche Work-Life-Balance-Maßnahmen zielen darauf ab, erfolgreiche Berufsbiografien unter Rücksichtnahme auf private, soziale, kulturelle und gesundheitliche Erfordernisse zu ermöglichen.“

Das Privatleben besteht nicht nur –wie es oft „engstirnig“ definiert wird- aus dem Familienleben, sondern auch soziale, kulturelle und gesundheitliche Aspekte. Ich möchte mich heute dem sozialen Engagement widmen, weil es leider sehr viel Elend und Leid auf der Welt gibt, viele Schicksale und traurige Geschichten.

Wir können nicht jedem helfen, aber wir haben viele Möglichkeiten, die viel zu wenig wahrgenommen werden. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass Menschen oft egoistisch sind, sogar abfällig gegenüber denjenigen reagieren, die helfen möchten, und sich nicht für andere interessieren, sofern es ihnen nichts nützt. Eine traurige Erkenntnis – ich habe mir die Frage gestellt, wie ich nun damit umgehe und was ich gerne tun möchte?

Ich möchte anderen helfen, so gut ich es kann. Ich verstehe, wenn man bei Geldspenden vorsichtig ist, weil es leider viel zu oft nicht wie versprochen eingesetzt wird. Die Möglichkeit von Sachspenden finde ich daher großartig und es gibt keinen Grund, dies nicht zu tun. Viele von euch kennen vielleicht bereits die Aktion „ Weihnachten im Schuhkarton“. Ich habe diese Aktion schon mehrmals unterstützt, in dem ich mit kleinen Geschenken gepackte Schuhkartons bei einer der Sammelstellen abgegeben habe.

Schenke Kindern eine UNVERGESSLICHE Freude – mit DEINER Sachspende!

Was musst du tun?

  1. Beklebe Deckel und Unterteil eines Schuhkartons (ca. 30 x 20 x 10 cm) separat mit Geschenkpapier oder bestelle dir hier die praktische „Box to go“.
  2. Wähle, wen du beschenken möchtest: Mädchen / Junge; Alter: 2-4, 5-9, 10-14 Jahre und klebe das entsprechende Etikett (zum Ausdrucken) auf den Deckel des Schuhkartons.
  3. Packe den Schuhkarton mit einer Mischung aus neuen Geschenken und einem persönlichen Gruß und/oder ein Foto von dir. Verschließe den Schuhkarton mit einem Gummiband. Für die Auswahl der Kleidergrößen gibt es in diesem Flyer Empfehlungen.
  4. Bringe das Päckchen und gerne auch den Geldanteil bis zum 15. November zur nächsten Annahmestelle oder schicke es bis zum 25. November an die Berliner Zentrale (Haynauer Straße 72a, 12249 Berlin).

Ganz einfach, oder? Eine detaillierte Anleitung findest du hier.

Welche Geschenke dürfen in die Schuhkartons?

  • Kleidung: Mütze, Schal, Handschuhe, T-Shirt, Socken, Pullover (Alter: 2 bis 14 Jahren), etc.
  • Süßigkeiten: Vollmilchschokolade, Bonbons (mind. haltbar bis März des Folgejahres)
  • Spielzeug: Auto, Ball, Puppe, Kuscheltiere, Jo-Jo, etc.
  • Schulmaterial: A5-Hefte, Bunt-/Bleistifte mit Spitzer und Radiergummi, Solartaschenrechner, etc.
  • Hygieneartikel: Zahnbürste, Zahnpasta, Haarbürste/Kamm, Handcreme, Waschlappen etc.
  • Sonstiges: Mundharmonika, Blockflöte, A5-Malbuch, Dynamotaschenlampe, Accessoires wie Haarspange/-gummi, etc.

Was darf nicht in die Schuhkartons?

  • Gebrauchte und kaputte Gegenstände jeder Art, insbes. Kleidung
  • Zerbrechliches: Becher, Tassen, Schneekugel, etc.
  • Lebensmittel: Nüsse, Zucker, Nudeln, Kaffee, Saft, Kekse, Lebkuchen, etc.
  • Schokolade mit stückigen Füllungen wie Nüssen, Keksen, Crisps, etc.
  • Süßigkeiten mit Gelierstoffen wie in Gummibärchen, Weingummi, Kaubonbons, etc.
  • Seife, Flüssigkeiten, Literatur, Medikamente und Vitaminbrausetabletten, etc.
  • Scharfe, spitze und andere gefährliche Gegenstände, etc.
  • angstauslösende Dinge wie Kriegsspielzeug, Hexerei- und Zaubereiartikel, etc.

Geschenke

Keine Zeit zum Packen?

Dann packe online das Päckchen oder spende online. Du kannst auch einzelne Geschenke spenden, mit denen einzelne Päckchen aufgefüllt werden können oder nicht erlaubte Gegenstände ersetzt werden können. Diese Dinge kannst du direkt an die Berliner »Weihnachtswerkstatt« schicken oder nach Rücksprache auch an Sammelstellen.

Ich würde mich sehr freuen, wenn DU die Aktion unterstützt. Weitere Möglichkeit an der Aktion ehrenamtlich mitzuarbeiten findest du auf der Homepage: https://www.geschenke-der-hoffnung.org/mitmachen/

Ganz tolle Beiträge über die Kinder und die Aktion findest du im Blog: https://geschenkederhoffnung.exposure.co/categories/weihnachten-im-schuhkarton

Wir sollten bewusster handeln, nachdenklicher mit unseren Gefühlen umgehen und uns auch um das Wohl anderer Menschen auf UNSERER Welt kümmern.

Machst du  mit oder unterstützt du eine andere schöne wohltätige Aktion? Dann schreibe mir gerne dazu und ich berichte auch gerne darüber.

Ein Gedanke zu „Soziales Engagement – Weihnachten im Schuhkarton“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s